Lektorat Ihrer Dissertation durch eine Sprachwissenschaftlerin

Schließen

Wissenswertes über:

Lektorat Ihrer Dissertation durch eine Sprachwissenschaftlerin

Lektorat oder Korrektorat als Muss für eine Doktorarbeit/Dissertation

Die Doktorarbeit oder Dissertation stellt für die meisten Menschen die Krönung ihrer akademischen Laufbahn dar. Mit dem zu erreichenden Doktortitel gehen meist ein höheres Einkommen sowie die Aussicht auf eine weitere wissenschaftliche Laufbahn einher. Gleichzeitig dienen Doktorarbeiten/Dissertationen für den Rest der akademischen Laufbahn als Aushängeschild sowie als Spezialisierung auf ein bestimmtes Fachgebiet. Daher sollte zum Zeitpunkt der Abgabe dieser wissenschaftlichen Texte sichergestellt sein, dass alle Anforderungen – die der Betreuer, der Universität oder Hochschule sowie der Doktoranden selbst – erfüllt sind. Dies wird durch ein wissenschaftliches Lektorat bzw. Korrektorat Ihrer Dissertation sichergestellt.

Anforderungen an ein Lektorat Ihrer Doktorarbeit

Das Korrekturlesen einer solchen Arbeit sollte nur bestimmten Lektoren anvertraut werden, denn mit den zahlreichen Anforderungen, die für die Vergabe des Dr.-Titels einhergehen, ist nicht jeder Lektor gleichermaßen vertraut. Absolute Mindestanforderungen für die Korrektur einer Doktorarbeit bestehen in der Prüfung und ggf. Berichtigung von Rechtschreibung, Grammatik, Ausdruck, Layout und Zeichensetzung. Dabei darf der wissenschaftliche Stil des Geschriebenen für den Lektor nie aus dem Blick geraten. Darüber hinaus muss auch die Formatierung an die Vorgaben der Universität oder Hochschule angepasst werden, damit Fehler aufgrund der Form nicht zu Notenabzügen führen. Das Layout von Doktorarbeiten wird meist von der jeweiligen Universität vorgegeben. Ein Lektor, der wissenschaftliche Arbeiten lektoriert, überprüft und korrigiert aber nicht nur die äußere Form. Zusätzlich sollte ein wissenschaftliches Lektorat der Dissertation auch das Literaturverzeichnis umfassen. Dabei muss beispielsweise geprüft werden, ob Links in diesem Verzeichnis korrekt angegeben werden. Nur durch eine vollumfängliche Prüfung der gesamten Arbeit kann am Ende für die Studenten sichergestellt werden, dass die Qualität derselben stimmig ist.

Organisatorisches zum Lektorat Ihrer Doktorarbeit

Nach dem Korrekturlesen einer Doktorarbeit ergeben sich für die Doktoranden unter Umständen Fragen zu einigen Kommentaren des Lektors im Text. Damit gibt der Lektor Ihnen Hinweise auf Fragen, die sich Ihnen beim Lektorat Ihrer Doktorarbeit gestellt haben. Sehen Sie diese Kommentare nicht als Kritik, sondern als eine konstruktive Hilfestellung zu Ihrer Arbeit an. Die inhaltlichen Kommentare werden vonseiten des Lektors mit aller notwendigen Diskretion behandelt und sind nur für Sie bestimmt. Der Preis für das Lektorat einer Doktorarbeit ergibt sich hauptsächlich aus der Anzahl an Normseiten, die Ihre Dissertation umfasst, d. h., der Aufwand der Korrektur berechnet sich anhand einer gewissen Zeichenzahl pro Normseite. Zudem sind die Preise abhängig von der Zeit, die für das Lektorat einer Dissertation zur Verfügung steht.

Bei Fragen zum Lektorat oder Korrektorat einer Dissertation

Falls Sie sich unschlüssig sind, ob für Ihre Doktorarbeit ein Korrektorat oder ein Lektorat das Richtige ist, oder Sie unsicher sind, wie das Dokument, das Sie am Ende erhalten, aussehen wird, können Sie auch gerne ein Probelektorat vereinbaren. Dabei erfolgt ein Korrekturlesen nur für einen ausgewählten Teil Ihrer Dissertation, sodass Sie sich einen Eindruck davon verschaffen können, was genau der Lektor mit Ihrer Doktorarbeit tut. Auch bei allen anderen Fragen und Unklarheiten möchte ich Sie ermutigen, mir eine Anfrage über meine Webseite zu senden, damit wir klären können, wie ich dazu beitragen kann, dass Ihre Arbeit ein Erfolg wird.