Professionelle Korrektur von Rechtschreibung und Grammatik

Schließen

Wissenswertes über:

Professionelle Korrektur von Rechtschreibung und Grammatik

Lektorat und Korrektorat als letzter Schliff

Lektorate und Korrektorate werden für vielfältige Anlässe benötigt und gerade bei akademischen Texten spielen sie eine immer größere Rolle. Viele gute Gründe sprechen dafür, nach dem Fertigstellen des Manuskripts eine andere Person mit dem Korrekturlesen zu beauftragen. Im Folgenden erfahren Sie, weshalb sich mein Textservice für Sie auszahlen wird.

Für welche Texte brauche ich ein Lektorat/Korrektorat?

Ein Lektorat und Korrektorat stellt oftmals den letzten Schritt im Erstellen eines größeren Textes dar. Gerade im akademischen Bereich spielt die Korrektur der Hausarbeit, Masterarbeit oder der Dissertation eine bedeutende Rolle, um letzte Fehler zu finden und zu korrigieren. Aber auch für die interne und externe Firmenkommunikation (englisch: Corporate Communications), das Erstellen einer perfekten Präsentation oder wenn im Büro Text erstellt werden muss, sind Korrektoren wichtig. Ein Korrektor oder Lektor ist auch mit dem Korrekturlesen von Büchern betraut, aber gerade bei Masterarbeiten und Dissertationen oder in der Firmenkommunikation liegt der Fokus noch einmal auf ganz anderen Qualitätsaspekten.

Was macht ein Lektor oder Korrektor im Einzelnen?

Der Lektor erfüllt dabei verschiedene Aufgaben: In Texten auf Deutsch und Englisch werden Grammatik, Stil und Rechtschreibung auf Richtigkeit geprüft, dabei werden die Schreibweise einzelner Wörter der Texte sowie die Silbentrennung auf Richtigkeit überprüft. Ein weiterer Fokus liegt auf der Textkorrektur möglicher Rechtschreibfehler und Tippfehler im Text, die durch eine Rechtschreibprüfung behoben werden, sowie auf der Grammatikprüfung, um falsche Zeichen zu berichtigen. Auch die Zeichensetzung wird so optimiert. Auch achtet ein Korrektor beim Korrekturlesen auf Formulierungen, Stil im Manuskript und kann gebeten werden, Publikationen und Bewerbungen zu prüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Die Prüfung beinhaltet dabei das einzelne Wort sowie die gesamte Sprache.

Was unterscheidet Lektorat und Korrektorat?

Der Unterschied zwischen Lektorat und Korrektorat besteht hauptsächlich im Umfang. Das Korrektorat meint häufig ein reines Korrekturlesen und die Korrekturen von Rechtschreibung und Grammatik oder Groß- und Kleinschreibung durch den Korrektor. Ein Lektorat konzentriert sich dagegen auf Formulierungen, Stil und Ausdruck. Möchten Sie beispielsweise, nur die Grammatik prüfen lassen, empfiehlt sich eher ein Korrektorat. Für umfangreichere Arbeiten wie beispielsweise Dissertationen oder die externe Firmenkommunikation empfehlen wir eher ein Lektorat, in dem mehr als nur Tippfehler korrigiert werden. Auch die perfekte Präsentation profitiert eher von einem Lektorat.

Folgende Leistungen werden beispielsweise durch ein Korrektorat abgedeckt:

  • Prüfung und Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung, Groß- und Kleinschreibung sowie Silbentrennung
  • Berücksichtigung der österreichischen und schweizerischen sprachlichen Besonderheiten

Ein Lektorat bietet darüber hinaus:

  • Stilistische Optimierung
  • Formatierung und Formales
  • Prüfen und Korrigieren der Zitation
  • Wissenschaftliche Ausdrucksweise

Lektorat und Korrektorat für Ihren Text – jetzt Angebot anfordern

Unabhängig davon, ob Sie ein Korrektorat oder Lektorat Ihrer Dissertation, Masterarbeit, Hausarbeit oder für die interne und externe Firmenkommunikation benötigen, mache ich Ihnen gerne ein entsprechendes Angebot. Gerne können Sie auch über das Kontaktformular zu Ihrem Text ein Angebot anfordern. Im Rahmen dieses Angebots verständigen wir uns darüber, ob Sie ein Lektorat oder Korrektorat benötigen, um welche Art von Text es sich handelt, welche formalen Richtlinien für diesen eingehalten werden müssen und bis wann Sie das fertige Dokument benötigen. Nachdem diese Punkte geklärt sind, kann das Lektorat auch schon beginnen.